Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Struktur_fine_white101_1920x235px.jpg
UNITEX HS Typ 2

UNITEX HS Typ 2

Wärmedämmung nachträgliche Montage

Mehrschicht-Dämmplatte bestehend aus expandiertem Polystyrol EPS, einseitig beschichtet mit Zement gebundener Holzwolle.

Eigenschaften

Schallabsorption

Schallabsorption

Nicht brennbare Oberfläche 6q.3

Nicht brennbare Oberfläche 6q.3

Feste, dauerhafte Oberfläche

Feste, dauerhafte Oberfläche

Wärmedämmung

Wärmedämmung


Technische Werte

Kennwerte Artikelnummer Wert
Wärmeleitfähigkeit λD W/mK Weisszement gebundene superfeine Holzwolle 0.075
λD W/mK Weisszement gebundene Holzwolle 0.075
λD W/mK Grauzement gebundene Holzwolle 0.075
λD W/mK Polystyrolschaum EPS/HS 0.038
Brandkennziffer CH BKZ Weisszement gebundene superfeine Holzwolle 6q.3
BKZ Weisszement gebundene Holzwolle 6q.3
BKZ Grauzement gebundene Holzwolle 6q.3
BKZ Polystyrolschaum EPS/HS 5.1
Dampfdiffusionswiderstand µWeisszement gebundene superfeine Holzwolle 2 - 5
µWeisszement gebundene Holzwolle 2 - 5
µGrauzement gebundene Holzwolle 2 - 5
µPolystyrolschaum EPS/HS 40

Sortiment Bitte wählen Sie eine Stärke aus

Art. Nr. Typ Dicke
(mm)
Format
(mm)
Nutzmass
(mm)
R-Wert
(W/m2K)
U-Wert
(W/m2K)
Gewicht kg/Platte Stück pro Palette m2 pro Palette
UNITEX HS 50/2 10+40 2000x6002000x6001.1800.7405.884048.00
UNITEX HS WZ 50/2 10+40 2000x6002000x6001.1800.7405.884048.00
UNITEX HS Superfein WZ 50/2 10+40 2000x6002000x6001.1800.7405.884048.00
UNITEX HS 60/2 10+50 2000x6002000x6001.4500.6206.063238.40
UNITEX HS WZ 60/2 10+50 2000x6002000x6001.4500.6206.063238.40
UNITEX HS 75/2 10+65 2000x6002000x6001.8400.5006.342631.20
UNITEX HS WZ 75/2 10+65 2000x6002000x6001.8400.5006.342631.20
UNITEX HS 100/2 10+90 2000x6002000x6002.5000.3706.782024.00
UNITEX HS WZ 100/2 10+90 2000x6002000x6002.5000.3706.782024.00
UNITEX HS Superfein WZ 100/2 10+90 2000x6002000x6002.5000.3706.782024.00
UNITEX HS 125/2 10+115 2000x6002000x6003.1600.3007.241619.20
UNITEX HS WZ 125/2 10+115 2000x6002000x6003.1600.3007.241619.20
UNITEX HS Superfein WZ 125/2 10+115 2000x6002000x6003.1600.3007.241619.20
UNITEX HS 150/2 10+140 2000x6002000x6003.8100.2507.681416.80
UNITEX HS WZ 150/2 10+140 2000x6002000x6003.8100.2507.681416.80

Neben Standardprodukten haben wir auch die Möglichkeit, speziell oder individuell auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen optimierte Produkte herzustellen. Für die Ausarbeitung einer objektbezogenen Lösung stehen Ihnen unsere Verkaufsberater gerne zur Verfügung.

Kantenbearbeitung

Standard

Unsere Empfehlung

AK-70 (15 mm) Nut + Kamm  allseitig

Um Wärmebrücken und sichtbare Niveauunterschiede zwischen den Platten zu minimieren, empfehlen wir Ihnen folgende Kantenbearbeitungen: AK-70 / AK-01

Andere Optionen

AK-01 Fase allseitig

Anstriche/Oberflächen

Standard

Optionen

Andere Optionen

Befestigungen

Beton

Befestigungssysteme

Auf Grund von möglichen Brandschutz-Anforderungen der Gebäudeversicherung sowie eventuellen thermischen und feuchtigkeitsbedingten Einflüssen empfehlen wir eine durchgehende Befestigung aus Metall, welche sämtliche Schichten der Platten mechanisch mit der Betondecke verbindet. Auswahl und Typ der Befestigung sind vom Untergrund und der Konstruktion abhängig.

Vorarbeiten für das Verlegen

Die Originalverpackung bietet keinen Schutz gegen Witterung. Die Ware muss auf der Baustelle vor Nässe geschützt und sachgerecht gelagert werden.


Um thermisch- oder feuchtigkeitsbedingte Massänderungen wie Schwinden oder Quellen der Platten zu minimieren, empfehlen wir die Platten während mindestens 7 Tagen unter den späteren klimatischen Bedingungen offen zu lagern (Akklimatisation). Da Holzwolle eine hohe Sorptionsfähigkeit von Feuchtigkeit besitzt, sind jedoch kleinere Massänderungen auch nach der Montage möglich. Hierbei handelt es sich um eine normale physikalische Reaktion und keinen Mangel, so dass keine Gewährleistungsansprüche bestehen.


Unter thermisch- oder feuchtigkeitsbedingten Einflüssen verzogene Platten sind seitenverkehrt zu lagern. Sollte sich keine Änderung in den Normalzustand ergeben bitten wir Sie, die Platten nicht zu verarbeiten und unsere Verkaufsberater zu konsultieren.


UNITEX Mehrschicht-Dämmplatten sowie UNICEM Leichtbauplatten können mit den für Holzwerkstoffe gängigen Maschinen oder Werkzeugen einfach bearbeitet oder zugeschnitten werden.

Untergrund Beton oder Backstein

Um Unebenheiten in der Oberfläche zu vermeiden, sind grössere Überzähne oder lose Bestandteile des Untergrundes vor der Montage zu entfernen. Die Platten sind auf dem vollflächigen und trockenen Untergrund zu verlegen und satt zu stossen.

Austrocknung

Die Platten sollten keiner raschen Bauaustrocknung mittels Kalt- und Warmluftgebläsen oder Luftentfeuchtern mit grosser Leistung ausgesetzt werden.

Oberflächen / Anstriche

UNITEX KD Typ 2 und UNITEX Typ 2 Mehrschicht-Dämmplatten sind ab Werk mit diversen speziellen Oberflächen lieferbar. Sämtliche UNITEX Mehrschicht-Dämmplatten sowie UNICEM Leichtbauplatten sind bis Dicke 210 mm auch in RAL oder NCS Farben lieferbar.

Verputze

Für die nachträgliche Montage optimierte UNITEX Mehrschicht-Dämmplatten oder UNICEM Leichtbauplatten eignen sich nur bedingt für das nachträgliche Verputzen. Für eine eventuelle Ausführung sind ausschliesslich die Verarbeitungsrichtlinien und Garantiebedingungen des Putzherstellers massgebend. Die Dietrich Isol lehnt jegliche, diesbezügliche Haftung ab.

Brandschutz

Die Anforderungen an den Brandschutz von Dämmplatten können je nach Art und Höhe des Gebäudes, der Nutzung sowie weiteren Bestimmungen oder kantonalen Vorgaben variieren. Neben dem Brandverhalten des Dämmstoffes und der Deckschicht ist auch die Wahl des Befestigungsmaterials für eine Zulassung massgebend.
Wir empfehlen Ihnen daher eine vorgängige Prüfung.

Anwendung Bauphysik

Die Anwendungsbereiche unserer Produkte können je nach Objekt, der Konstruktion, der Raumnutzung sowie weiteren Rahmenbedingungen oder bauphysikalischen Vorgaben unterschiedlich sein. Wir empfehlen Ihnen deshalb eine vorgängige Prüfung des Verwendungszwecks und der bauphysikalischen Eignung der Produkte durch unsere Mitarbeiter oder geeigneten Fachpersonen für Bauphysik, Energie und Akustik.

Beratung

Bei Fragen oder Unsicherheiten in Zusammenhang mit unseren Produkten und deren Verarbeitung sowie Lösungen bei speziellen Konstruktionen und Anwendungen beraten Sie unsere Mitarbeiter gerne.

Rechtliche Hinweise

Sämtliche Publikationen erfolgen ohne Ausnahme gemäss den Bestimmungen und Einschränkungen in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).