Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

neues Bürogebäude

neues Bürogebäude

09.10.2018.

Die lange und erfolgreiche Firmengeschichte der Dietrich Isol AG dauert nun seit bereits 75 Jahren an. Ein stetiges aber organisches Wachstum war immer das Ziel der stabilen schweizer KMU und dies galt auch immer für die Immobilien.

In den letzten 4 Jahren veränderten sich die Anforderungen an den Markt, die Ansprüche der Kunden und der Industrie an Hersteller wuchsen und damit einher wuchs auch der Personalbestand der Firma.
Im jahr 2015 sprengte der Personalbestand erstmals die Kapazität der bestehenden Firmengebäude und man entschloss sich, den Platzbedarf temporär über eine Containerlösung abzudecken. Gleichzeitig wurde für die Werksmitarbeiter ein neues Gebäude gebaut.  Eine mechanischen Werkstatt im Erdgeschoss und einen grossen Aufenthaltsraum mit Balkon und grossen, modernen sanitären Anlagen wie Toilette und mehreren geschlossenen Duschen im Obergeschoss decken alle Bedürfnisse optimal ab. 
Nachdem das Kapital der Firma, die produzierenden Mitarbeiter nun wieder genug Platz hatten, begann die Planung der Büroerweiterung für die administrativen Mitarbeiter wie Verkauf, Planung, Logistik und die Geschäftsleitung. Es war von Beginn weg das Ziel, einen energieeffizienten, ökologischen Bau mit möglichst vielen Synergien zu erschaffen. Es wurde entschieden direkt an das bestehende Bürogebäude einen zweistöckigen Holzelementbau zu realisieren.  Dies wurde in enger Zusammenarbeit mit einem regionalen Holzbauer geplant und durchgeführt. Innerhalb weniger Tage wurde das Elementgebäude auf den vorgängig betonierten Kellerteil gesetzt und noch vor einem bedrohlich aufziehenden Sturm abgedeckt. Die Bodenheizung sowie die kontrollierte Lüftung über einen Luft/Luft Wärmetauscher wurden eingebracht, alle Verkabelungen in der Decke gelegt und die abgehängte Decke mit einer gefasten Uniakustik superfine in weiss gespritzt verkleidet.
Nun wurden die beiden Gebäude miteinander verbunden und der Innenausbau mit einer neuen Gemeinschaftsküche, mehreren Sitzungszimmern einem Grossraumbüro und mehreren transparenten Einzelbüros abgeschlossen. Um die Akustik im Grossraumbüro und des Sitzungszimmers zusätzlich zu verbessern, wurden selbststehende Trennwände mit Uniakustik SW in Stahlrahmen erstellt und eine Rückwand im Sitzungszimmer mit Uniakustik Wave Platten verkleidet. Ein toller Blickfang mit wertvollem Zusatznutzen.

Die durch diesen Bau neuerlich gewonnenen Erfahrungen mit teils ungeplanten Abläufen, viel zu vielen Unstimmigkeiten aufgrund mangelnder Kommunikation auf der Baustelle und auch terminlichen Problemen aufgrund Zulieferverzögerungen oder Ähnlichem haben uns wieder vor Augen geführt, wie wichtig gute Planung ist. Es hat uns gezeigt das unser Anspruch, ein verlässlicher Partner in Sachen Geschwindigkeit, Liefertreue und Logistik zu sein für den Bauherrn elementar ist und wir den richtigen Ansatz verfolgen. Wir wollen ein Partner sein, der möglichst viele dieser möglichen Probleme auf einer Baustelle kennt und zu verhindern versucht, daran arbeiten wir täglich hart. Und dies nun in einem neuen, angenehmen und wunderschönen Bürogebäude.